Der Katamaran San Frangisk ist eines der schnellsten Schiffe der Adria. Es verbindet Istrien mit Venedig mit einer Reisegeschwindigkeit bis zu 35 Knoten. Der Katamaran hat ein Luftkissen zwischen den beiden Rümpfen, das Wasser aufbläht und verdrängt, während er auf dem offenen Meer fährt. Es handelt sich um einen ACC-Typ (Air Cushion Catamaran = Luftkissen-Katamaran), der es ermöglicht, deutlich höhere Geschwindigkeiten bei gleicher Motorleistung und mehr Komfort für die Passagiere zu erreichen.

San Frangisk
  • Name: SAN FRANGISK

  • IMO-Nr.: 8815918

  • Flagge: Malta

  • Heimathafen: Valetta

  • Länge: 35,3 m

  • Breite: 11,5 m

  • Tiefgang:
    – 2,15 m ruhend
    – 0.70 auf dem Kissen

  • Kapazität: 320 Personen
    – Touristenklasse: 285 Plätze
    – VIP-Lounge: 35 Sitzplätze

  • Höchstgeschwindigkeit: 42nM

  • Reisegeschwindigkeit: 35 nM

  • Motoren: 2x MWM TBD 604B V16X

  • Schiffstyp: HSC (high speed craft)
    – SURFACE EFFECT SHIP (SES)

  • Baujahr: 1989

Prince of Venice Katamaran
Prince of Venice Katamaran

Touristenklasse des Katamarans San Frangisk

Der untere, Hauptteil des Katamarans ist durch eine gut ausgestattete Bar zur vorderen und hinteren Lounge getrennt. Auf der Rückseite des Katamarans befinden sich nach Geschlechtern getrennte Toiletten. Sitzplätze: 4 Reihen mit je 4 Sitzplätzen. Auf der Rückseite jedes Sitzes befindet sich ein kleiner Couchtisch. Die untere Lounge oder Touristenklasse ist in die Vorder- und Rückseite des Katamarans unterteilt. Sie sind durch eine Treppe zur oberen VIP-Lounge und Bar getrennt.

Alle Sitze auf dem Katamaran sind in Fahrtrichtung ausgerichtet.

Touristenklasse des san frangisk katamaran

VIP Katamaran Lounge San Frangisk

Die Lounge im Obergeschoss ist für Passagiere gedacht, die auf Reisen mehr Platz und Privatsphäre wünschen. Ledersitze und Clubtische sind Grundausstattung. Getränke und Snacks werden von einem freundlichen Steward serviert.

VIP Katamaran Lounge San Frangisk
Der Film von 1989, als der erste Katamaran seiner Art gebaut wurde. Der Film ist von schlechter Qualität, aber er zeigt, wie das Luftkissen die Wellen mildert im Vergleich zum klassischen Schiff.
Der Kurzfilm wurde auf der letzten Reise gedreht, als der Katamaran San Frangisk Piran 2019 Richtung Venedig verließ.